Datenmanagement

AaaS: Alle Daten in einen Topf

Mehrere Abteilungen, die Daten sammeln und auswerten? Das war gestern. Wir empfehlen Ihnen „Analytics as a Service“, kurz AaaS. Das ist ein Gesamtkonzept, mit dem sich wichtige Informationen aus dem eigenen komplexen Datenbestand einfach gewinnen lassen. Das Interessante an unserer Lösung: Sie besteht aus mehreren Bausteinen, die jeweils einzeln geordert werden können.

Analytics as a Service: Viele Köche verderben den Brei

Alles in einen Topf. Das ist unsere Empfehlung für Unternehmen, die an verschiedenen Stellen Daten und Informationen zusammentragen und auswerten. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht, kostet das nicht nur mehr Zeit und Geld. Es mangelt häufig auch an Überblick und Effizienz. Und das in Zeiten, in denen die quantitativen und qualitativen Anforderungen an eine moderne Datenorganisation steigen. Wir bieten dafür eine elegante Lösung an: „Analytics as a Service“, kurz „AaaS“. Darunter verstehen wir ein Gesamtkonzept, mit dem Unternehmen die Möglichkeit haben, wichtige und nützliche Informationen aus den komplexen Datenbeständen ihrer eigenen Geschäftsprozesse zu gewinnen. Die eigenen Daten können auch noch angereichert werden durch die Daten von weiteren Einflussgrößen wie etwa Social Media oder Marketingwerte.

„AaaS“ mehrfach erfolgreich umgesetzt

Wir haben „Analytics as a Service“ bereits in verschiedenen großen Unternehmen in der Telekommunikationsbranche und der Automobilbranche erfolgreich umgesetzt. Daher wissen wir, wie die Architektur am besten auf den Kunden zugeschnitten werden muss, wir wissen, wo mögliche Stolpersteine liegen könnten und mit welcher Technologie wir am effektvollsten arbeiten. „AaaS“ besteht aus mehreren Modulen, die jeweils einzeln gebucht werden können.

Die Plattform: Das ist ein Hard- und Softwaresystem, bei dem die einzelnen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind. Hier können sowohl strukturierte als auch semi- oder unstrukturierte Daten direkt miteinander verknüpft und verarbeitet werden. Damit entfallen separate Systeme für Tochtergesellschaften, für spezielle Länder und Märkte oder einzelne Abteilungen.

Die Bereitstellung: Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, „AaaS“ in einem Unternehmen zu etablieren. Wir können diese Plattform direkt beim Kunden implementieren. Oder der Kunde überträgt uns als einem erfahrenen Outsourcing-Partner die gesamte Infrastruktur. Für unsere deutschen Kunden verlagern wir das Datenmanagement in unser Rechenzentrum in Bremen. Selbstverständlich können wir einen hundertprozentigen Datenschutz garantieren.

Der Datentransfer: Wir bieten dem Kunden eine individuelle Projektberatung an und klären mit ihm, aus welchen Quellen die Daten zusammenfließen sollen, wie groß die anfallenden Datenmengen sein werden und wie sie am besten transportiert werden können.

Die Betreuung: Auch hier bieten wir wieder zwei Möglichkeiten an. Entweder werden die Mitarbeiter des Kunden von uns geschult, wie sie zum Beispiel mehr Informationen aus den Daten ziehen, sie mit neuen Angaben erweitern oder wie sie welche Daten verknüpfen können. Ober wir stellen dem Kunden unsere erfahrenen Experten zur Seite.

Die Wartung und Pflege: Wir übernehmen auf Wunsch auch die Wartung und Aktualisierung der Systeme. Der Kunde muss sich nicht mehr selber um die neueste Hardware oder Lizenzen kümmern und entsprechende Mitarbeiter vorhalten.

Die Module können jeweils einzeln „bestellt“ werden: Der Kunde zahlt dafür, nach einem vorgegebenen Leistungskatalog, je nach Intensität der jeweiligen Nutzung einen Festpreis.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Kosteneinsparung durch Bereitstellung nur einer Infrastruktur
  • Bündelung und Nutzung des analytischen Know-how im Unternehmen
  • Nutzung von Best Practices aus anderen Unternehmen/Branchen
  • Einmalige Entwicklung von Modellen und analytischen Applikationen über alle Fachbereiche, Marken und Tochterunternehmen
  • Zeiteinsparung durch das Bestellen von Modulen
  • Abrechnung nach attraktiven Verrechnungsmodellen (zum Beispiel Pay per Use) oder als professionelles Cloud Offering.

Artikel empfehlen:

01.10.2014
Kategorien:
Ausgabe 9 - 2014
Specials

Schlüsselwörter
Datenmanagement

Aktuelles von Experten für Experten