Blockchain

Blockchain: Schnellere Zahlungsabwicklung

Nicht nur die Bankenwelt hat Blockchain entdeckt. Auch die IT-Branche nutzt ihre Vorteile. Denn diese neue dezentrale Technologie ist nicht nur ziemlich sicher, sondern auch schnell, transparent und günstig, wenn es um Lösungen für Payments geht. Mit dem „Intelligent Gateway“ von CGI können Sie das Potenzial dieser Technologie voll ausschöpfen.

Blockchain: Die nächste Revolution im Zahlungsverkehr?

Instant Payment, Krypto-Währung, One Click Buy, Mobile Payment, kontaktlose Zahlung - diese Begriffe sind für viele keine Fremdwörter mehr. Nicht nur in Europa, sondern weltweit herrscht aktuell ein großer Wandel in Richtung innovative und vielseitig einsetzbare Zahlungsmethoden. Der Drang nach schnelleren Möglichkeiten der Abwicklung wächst rapide. Instant Payment ist die eine Lösung. Eine interessante Alternative ist die Blockchain. CGI hat sich mit der Blockchain-Technologie bereits intensiv auseinandergesetzt.

Instant Payment – Zahlungen in Sekundenschnelle

Instant Payment: Das sind Transaktionen in Echtzeit, mit einer sofortigen Gutschrift auf dem Empfängerkonto. Die Zeiten, in denen eine Überweisung mehrere Tage gedauert hat, gehören damit der Vergangenheit an. Das EPC (European Payments Council) treibt das Instant-Payment-Schema weiter voran. Zahlungen sollen schon nach Sekunden abgewickelt werden. 24 Stunden täglich, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr1. Grund für diese drastische Entwicklung ist das Bestreben nach schnelleren Zahlungsverfahren, die nur noch so viel Zeit in Anspruch nehmen wie das Versenden einer E-Mail oder SMS. Aber das ist nicht der alleinige Grund. Weltweit ist Instant Payment bereits in 17 Ländern im Einsatz, sieben davon in Europa. Gerade dadurch ist es unumgänglich, die Abläufe international aufeinander abzustimmen und so gegenseitige Kompatibilität zu gewährleisten2.

Blockchain – automatisiert und transparent

Blockchain: „Die Blockchain (ist) eine gigantische Textdatei, die alle P2P-Datenübertragungen speichert und für alle Beteiligten öffentlich macht.”3 Transaktionen werden dabei in großen Datensätzen gespeichert und in Blöcke („blocks”) aufgeteilt. Die Summe der Datensätze ergibt dann die Blockchain. Die Validierung und die Verifizierung der Daten geschehen dezentralisiert und völlig automatisiert bei allen Teilnehmern. In Fachkreisen wird dies als Distributed Ledger Technology (DLT) bezeichnet. Dadurch, dass die Blöcke untereinander durch Prüfsummen gekennzeichnet sind, legitimieren sie jeweils den vorangegangenen Block und beinhalten zudem die Information der Gesamtsumme aller Blöcke.

Die Vorteile der Blockchain für den Zahlungsverkehr

  • Dezentralisierung - keine zentrale Clearingstelle notwendig zur Verarbeitung der Transaktionen
  • Hohe Redundanz - durch automatisierten Abgleich der Datensätze bei allen Teilnehmern
  • Sicherheit & Transparenz - die Blockchain ist bei allen Teilnehmern gespeichert. Transaktionen und Datensätze können immer kontrolliert und abgeglichen werden, sind aber nicht veränderbar (nur mit Zustimmung von allen Teilnehmern der Blockchain).
  • Stichwort Fraud Minimierung: Verteilte Datensätze und aufwendige Verschlüsselungen (komplexe Algorithmen) machen einen Angriff durch Hacker so gut wie unmöglich.
  • Schnelligkeit - Zahlungen werden fast in Realtime ausgeführt und die Transaktionen in der Blockchain festgehalten
  • Cross-Currency-Zahlungen - währungsunabhängige Transaktionen ohne die aktuellen Hindernisse im Zahlungsverkehr (Kosten, Clearingstellen, Dauer)

Von diesen zahlreichen Vorteilen überzeugt, investieren schon heute viele namhafte Banken wie Barclays, JPMorgan, Royal Bank, Deutsche Bank, Commerzbank oder Credit Suisse4 in Blockchain. Zu bedenken ist allerdings, dass die Umstellung auf diese neue Technologie und die Einbindung in laufende Geschäftsprozesse einen hohen Aufwand bedeutet.

Intelligentes Gateway von CGI

CGI bietet in Zusammenarbeit mit der Ripple-Technologie schon heute ein fähiges „Intelligent Gateway“ an, das in diesem Bereich eine der ersten integrierten Lösungen darstellt und das Potenzial dieser Technologie ausschöpft. Es kann in Echtzeit Clearing und Settlements von inländischen und internationalen Transaktionen durchführen. Das „Intelligent Gateway“ beinhaltet zudem einen Connector an das Ripple Netzwerk, der auch bei Payment360 und Trade360 Verwendung findet. Große Benefits dieses Systems sind zudem die Transparenz, Kosteneffizienz sowie die Zahlungssicherheit.

Auch für andere Sektoren wie die Industrie, den öffentlichen Sektor und den Regulator ist diese Innovation interessant und sinnvoll. International agierenden Unternehmen ist es dank der Cross-Currency-Zahlungen im Zusammenhang mit der Außenhandelsfinanzierung möglich, eine effizientere Gestaltung der Geschäftsprozesse zu gewährleisten. Zudem haben diese Firmen die Möglichkeit, ihr Cash Management global zu verwalten.

Die bereits erwähnte Dezentralisierung ermöglicht darüber hinaus Zertifizierungen und notarielle Beglaubigungen innerhalb der Blockchain. Außerdem lassen sich auch der Wertpapierhandel, Asset-Übertragungen und Optionsgeschäfte5 wesentlich einfacher und sicherer abwickeln.

Wie gut die Blockchain bereits angenommen wird, zeigt die Investitionssumme von 600 Millionen Euro weltweit im Jahr 2015. Über die zukünftige Entwicklung und potentiell stark voranschreitende Etablierung lässt sich zu diesem Zeitpunkt aber nur spekulieren.

Quellen:


Artikel empfehlen:

01.09.2016
Kategorien:
Ausgabe 16 - 2016
Core & Transactional Banking
Specials
Security

Schlüsselwörter
Blockchain

Aktuelles von Experten für Experten